AMP Group erwirbt Business Operations von Omega Logistics

AMP Group erwirbt Business Operations von Omega Logistics

AMP Group erwirbt Business Operations von Omega Logistics

AMP Group erwirbt Business Operations von Omega Logistics

Houten, 23. Mai 2022 – Unser Portfoliounternehmen AMP unternimmt mit der Übernahme der Business Operations von Omega Logistics, einem Anbieter medizinischer Logistik, den zweiten Schritt im Rahmen seiner Buy-and-Build-Strategie. Durch diese Übernahme, die zum Teil durch Holland Capital ermöglicht wurde, stärkt AMP seine Position auf dem Markt für medizinische Logistik.

Omega Logistics ist ein spezialisierter Logistikdienstleister, der hauptsächlich im Pharma- und Gesundheitssektor tätig ist. Das Unternehmen verfügt über ein eigenes temperaturgesteuertes Vertriebsnetz, das Krankenhäuser, Apotheken, Gesundheitseinrichtungen und Patienten beliefert. Vor kurzem wurden die Aktivitäten von Omega in Jan de Rijk Benelux eingegliedert, dessen Aktivitäten nun von AMP übernommen werden.

Medizinischer Logistikmarkt
Durch diese Bündelung der Kräfte stärkt AMP seine Position auf dem stark wachsenden strategischen Markt für medizinische Logistik sowohl im B2C- als auch im B2B-Bereich. Marco van der Klij, Managing Director der AMP-Gruppe: „Durch die Zusammenlegung des Vertriebsnetzes von Omega mit dem unseren können wir die Größe unseres medizinischen Logistiknetzes weiter ausbauen. Dadurch können wir eine noch größere Rolle in diesem wachsenden Markt spielen.“

Fred Westdijk, CEO Jan de Rijk Logistics / Omega Logistics: „Ein klarer Marktfokus ist entscheidend, um Kunden erfolgreich zu bedienen. Das anhaltende Wachstum von Jan de Rijk Logistics in anderen Geschäftsbereichen hat das Management dazu veranlasst, die Aktivitäten von Omega Logistics zu veräußern, um mehr Raum für Wachstum in anderen Bereichen wie internationaler Transport, Benelux-Distribution, Spedition, Kontraktlogistik und intermodaler Transport zu schaffen. Wir sind überzeugt, dass wir mit AMP ein gutes Zuhause für unsere Kunden und Mitarbeiter gefunden haben.“

Holland Capital ist seit 2020 als Aktionär bei AMP engagiert. Sie unterstützt das Management aktiv bei der strategischen Entwicklung des Unternehmens. Hubert Verbeek, geschäftsführender Gesellschafter von Holland Capital: Die Übernahme von Omega Logistics ist, nach dem Zusammenschluss mit Delta Logistics Ende letzten Jahres, ein großer Schritt in unserer Buy-and-Build-Strategie. Damit baut AMP seine führende Position in der medizinischen Logistik weiter aus.“

Über Omega Logistics
Omega Logistics wurde 2011 gegründet und gehört seit 2015 zu Jan de Rijk Logistics, einem Anbieter von europäischen Transport- und Distributionsdienstleistungen im Bereich des internationalen Transports, der Lagerhaltung und der Distribution. 

Über die AMP-Gruppe
AMP widmet sich voll und ganz der medizinischen B2C- und B2B-Logistik und der sicheren Lieferung wertvoller und fälschungssensibler Produkte, bei denen strenge Sicherheitsanforderungen, wie z.B. die Identifizierung, erfüllt werden müssen. So können beispielsweise gekühlte Medikamente und wertvolle Produkte wie Telefone, vertrauliche Dokumente und Pässe, für die eine Identifizierung des Empfängers erforderlich ist, über das landesweite Netzwerk sicher und effizient von A nach B transportiert werden. Neben der firmeneigenen Software zur Optimierung des Kundenerlebnisses und der Routenplanung nutzt das Unternehmen die neueste Technologie im Bereich der ID-Authentifizierung, Gesichtserkennung und biometrischen Unterschrift, um den Empfänger genau zu identifizieren. Mit einem Team von mehr als 300 Mitarbeitern und Zustellern arbeitet AMP mit Organisationen wie ABN AMRO, T-Mobile, KPN, der Stadtverwaltung von Amsterdam, Mediq und verschiedenen Lehrkrankenhäusern zusammen.

Im Dezember 2021 tätigte die AMP-Gruppe ihre erste Akquisition, Delta Logistics. Delta ist der größte unabhängige Anbieter von B2B-Logistiklösungen, der sich auf die aktive gekühlte Auslieferung von pharmazeutischen und veterinärmedizinischen Produkten in den Niederlanden spezialisiert hat.

Über Holland Capital
In den vergangenen 40 Jahren hat Holland Capital zuverlässig und erfolgreich in mehr als 150 niederländische KMU investiert. Mit einer klaren Anlagestrategie ist das Unternehmen in den attraktiven Wachstumsmärkten Gesundheitswesen und Technologie tätig. Das erfahrene und engagierte Investmentteam weiß, worauf es beim Unternehmertum ankommt. Es strebt eine offene, nachhaltige und professionelle Beziehung zu den Managementteams der Unternehmen an, in die es investiert, mit dem gemeinsamen Ziel, Wachstum zu erreichen. Holland Capital wird von einem breiten Netzwerk erfolgreicher Unternehmer im Gesundheits- und Technologiebereich unterstützt.

CytoSMART Technologies, Innovator im Bereich Live-Cell Imaging, wurde von Axion BioSystems übernommen

CytoSMART Technologies, Innovator im Bereich Live-Cell Imaging, wurde von Axion BioSystems übernommen

CytoSMART Technologies, Innovator im Bereich Live-Cell Imaging, wurde von Axion BioSystems übernommen

CytoSMART Technologies, Innovator im Bereich Live-Cell Imaging, wurde von Axion BioSystems übernommen

Amsterdam, 21. März 2022 – Wir sind stolz darauf, bekannt geben zu können, dass unser Portfoliounternehmen CytoSMART Technologies, ein Innovator im Bereich der kinetischen Lebendzellbildgebungsanalyse, von Axion BioSystems, einem führenden Unternehmen für Life-Science-Tools mit Schwerpunkt auf fortschrittlichen Lebendzell-Assay-Systemen, übernommen wurde. Holland Capital ist zusammen mit BOM Capital im Jahr 2016 bei CytoSMART eingestiegen, um das Produktportfolio des Unternehmens zu erweitern und das kommerzielle Wachstum voranzutreiben. Im Jahr 2019 schloss sich ECFG den Investoren in einer Serie-B-Finanzierungsrunde an, um die kommerzielle Expansion weiter zu beschleunigen und weitere Produktinnovationen zu unterstützen. Mit der Übernahme durch Axion kann CytoSMART seine Forschungs- & Entwicklungs- sowie seine kommerzielle Strategie auf globaler Ebene weiter ausbauen und die Forschung im Bereich der Lebendzellbildgebung noch weiter vorantreiben.

Die nicht-invasive Untersuchung der Echtzeit-Biologie von lebenden Zellen ermöglicht es Wissenschaftlern, ein umfassenderes Verständnis der komplexen Prozesse zu erlangen, die Gesundheit und Krankheit zugrunde liegen. Sowohl Axion als auch CytoSMART haben sich in ihren jeweiligen Bereichen auf die Entwicklung von Analysetools der nächsten Generation für den Einsatz in der pharmazeutischen, akademischen und biotechnologischen Forschung konzentriert. Zusammen mit der kürzlich erfolgten Übernahme des britischen Herstellers von gedruckter Elektronik, M-Solv Manufacturing Limited, durch Axion erweitert dieses neueste Produktportfolio das Angebot und die Möglichkeiten des Unternehmens in einem schnell wachsenden Markt für Life-Science-Tools.

Laut Joffry Maltha, CEO von CytoSMART, ist die für beide Seiten vorteilhafte Partnerschaft eine natürliche Entwicklung: „Axions Mission und Unternehmenskultur stimmen mit unseren Bemühungen überein, Wissenschaftlern auf der ganzen Welt qualitativ hochwertige, einfach zu bedienende Produkte zur Verfügung zu stellen, um ihre Forschungsziele zu erreichen. Mit den Ressourcen und der Erfahrung von Axion freuen wir uns darauf, unser Marktwachstum und unsere Produktinnovation zu beschleunigen.“

„Mit CytoSMART haben wir ein Unternehmen gefunden, dessen Technologie unsere eigene ergänzt, sowie einen Partner, der dasselbe grundlegende Ziel verfolgt – den Kunden hochwertige Instrumente und leistungsstarke Software anzubieten, die die Forschung an lebenden Zellen und die Entwicklung von Zelltherapien schnell vorantreiben. Wir heißen das gesamte Team von CytoSMART herzlich willkommen und freuen uns, dass wir unsere Expertise mit ihrem Know-how ergänzen können“, so  Tom O’Brien, President & CEO von Axion BioSystems.

Jan Frens van Giessel, Partner bei Holland Capital: „Wir sind sehr stolz darauf, zu sehen, welche großen Schritte CytoSMART in der Life-Science-Branche gemacht hat und freuen uns, dass die Partnerschaft mit Axion BioSystems dem Unternehmen den nächsten Schritt nach vorne ermöglicht. Wir wünschen beiden Unternehmen weiterhin viel Erfolg!“

Über Axion BioSystems
Axion BioSystems ist ein führendes Unternehmen im Bereich der Biowissenschaften, das sich auf innovative Assays für lebende Zellen spezialisiert hat, mit denen die Funktion von Zellen in vitro für die Arzneimittelentdeckung und Krankheitsmodellierung untersucht werden kann. Das Team von Axion BioSystems setzt sich für die Weiterentwicklung neuer Technologien ein, die die Forschung beschleunigen und das Verständnis für die biologischen Komplexität außerhalb des Körpers fördern. Axion BioSystems hat seinen Hauptsitz in Atlanta, Georgia, USA, und verfügt über Niederlassungen weltweit. Axion hat mehr als 90 Mitarbeiter an seinen derzeitigen Standorten. www.axionbiosystems.com

Über CytoSMART
CytoSMART Technologies ist ein Spezialist für die Entwicklung und Herstellung von Live-Cell-Imaging-Systemen für Life-Science-Labore. Das Unternehmen wurde 2012 von einem Team von Biologen und Ingenieuren gegründet, die davon überzeugt waren, dass eine neue Generation von miniaturisierten Mikroskopen, die mit künstlicher Intelligenz für die Bildanalyse ausgestattet sind, es Biologen ermöglichen würde, Entdeckungen effizienter und in größerem Maßstab zu machen. Im Jahr 2018 wurde CytoSMART von Microsoft für sein prestigeträchtiges ScaleUp-Programm ausgewählt. Die Mikroskopielösungen von CytoSMART werden in Forschungslabors weltweit eingesetzt. CytoSMART Technologies hat seinen Hauptsitz in Eindhoven in den Niederlanden, und beschäftigt mehr als 50 Mitarbeiter. www.cytosmart.com

Über Holland Capital
In den vergangenen 40 Jahren hat Holland Capital verantwortungsvoll und erfolgreich in mehr als 150 mittelständische Unternehmen investiert. Mit einer klaren Investitionsstrategie ist Holland Capital in den attraktiven Wachstumsmärkten des Gesundheitswesens und der Technologie tätig. Das erfahrene und engagierte Investmentteam von Holland Capital ist bestrebt, eine offene, nachhaltige und professionelle Beziehung zu den Unternehmen aufzubauen, in die es investiert, mit dem gemeinsamen Ziel, Wachstum zu erzielen. Holland Capital stützt sich auf ein breites Netzwerk erfolgreicher Unternehmer im Gesundheitswesen in den relevanten Wachstumsmärkten.

YOEP Onderwijs en Zorg schließt sich mit Ad Astra zusammen

YOEP Onderwijs en Zorg schließt sich mit Ad Astra zusammen

YOEP Onderwijs & Zorg joins forces with Ad Astra

YOEP Onderwijs en Zorg schließt sich mit Ad Astra zusammen

Amsterdam, 14 März 2022, Unser Portfoliounternehmen YOEP Onderwijs en Zorg schließt sich mit Ad Astra Begeleiding & Behandeling zusammen, einem Anbieter von Kinderpflege, der sich auf die Betreuung und Behandlung von Kindern und Jugendlichen spezialisiert hat. Durch den von Holland Capital ermöglichten Zusammenschluss entsteht eine Organisation mit einem breiten Angebot an integrierter Jugendbetreuung und psychischer Gesundheitsbetreuung, die einen großen Mehrwert für die Jugendbetreuung darstellt.

Ad Astra bietet Kindern und jungen Erwachsenen im Alter von 6 bis 23 Jahren, die aufgrund von Entwicklungsproblemen Schwierigkeiten haben, Beratung und Behandlung an. Ad Astra konzentriert sich auf die spezialisierte Beratung, Jugendbetreuung und allgemeine medizinische Grundversorgung.

Maßgeschneiderte Dienstleistungen durch den Einsatz innovativer Software

Da beide Organisationen an der Schnittstelle zwischen Bildung und Gesundheitswesen tätig sind, ergänzen sie sich nahtlos.  Durch die Zusammenarbeit mit dem Kind, den Eltern, der Schule und anderen Beteiligten sind YOEP und As Astra in der Lage, maßgeschneiderte Dienstleistungen anzubieten, indem sie ihre professionellen Teams und die innovative Software ‚het Functioneringsprofiel‘ einsetzen. Diese E-Health-App wird für das Screening, die Vordiagnostik und die Überwachung eingesetzt, um die Funktionsfähigkeit des Kindes schnell und umfassend zu erfassen. Durch die Nutzung von ‚het Functioneringsprofiel‘ können YOEP und Ad Astra maßgeschneiderte Dienste anbieten, die es den Unternehmen ermöglichen, nach dem Prinzip ‚first time right‘ zu arbeiten und so eine schnellere und dringend benötigte Versorgung des Kindes oder jungen Erwachsenen zu gewährleisten. Darüber hinaus bietet ‚het Functioneringsprofiel‘ Unterstützung für eine effiziente multidisziplinäre Beratung und Begleitung während des Gesundheitsprozesses, was zu einer Senkung der Gesundheitskosten führt.

Wachstumsambition YOEP
Der Zusammenschluss von YOEP und Ad Astra ist Teil der angestrebten Wachstumsambitionen von YOEP.

Simon van den Brekel, Direktor von YOEP: „Mit dieser Übernahme möchten wir sowohl für unsere Kunden als auch für unsere Mitarbeiter Kontinuität gewährleisten. Der Zusammenschluss von YOEP und Ad Astra wird eine stärker integrierte Jugendbetreuung ermöglichen und uns unserem obersten Ziel einen Schritt näher bringen: die Betreuung unserer Kunden zu optimieren und sie bei Bedarf ergebnisorientiert zu versorgen.“

Marije Veen, Direktorin von Ad Astra: „Durch den Zusammenschluss mit YOEP sind wir besser gerüstet, um eine effektive und bezahlbare Jugendbetreuung anzubieten. Innovationen und kontinuierliche Verbesserungsprozesse sind die Hauptantriebskräfte für unsere Mitarbeiter, ebenso wie die Sicherung einer hohen Kundenzufriedenheit.“ Marije Veen wird dem Vorstand der YOEP Holding beitreten.

Über Ad Astra
Ad Astra wurde 2008 gegründet und konzentriert sich mit 140 Mitarbeitern auf spezialisierte Beratung, Jugendbetreuung und allgemeine medizinische Grundversorgung in den Regionen Midden-Holland und Haaglanden.

Über YOEP
YOEP wurde 2015 von Michiel Noordzij (Kinder- und Jugendpsychiater) und Simon van den Brekel gegründet. YOEP hat mehr als 50 Mitarbeiter, die jeden Tag daran arbeiten, die Betreuung von Kindern zu verbessern, indem sie ‚FunctioningProfiel‘ strukturell so einsetzen, dass das Kind so schnell und effektiv wie möglich die richtige Hilfe erhält.

Über Holland Capital
In den letzten 40 Jahren hat Holland Capital verantwortungsvoll und erfolgreich in mehr als 150 kleine und mittlere Unternehmen investiert. Mit seiner klaren Investitionsstrategie ist Holland Capital in den attraktiven Wachstumsmärkten Gesundheitswesen und Technologie tätig. Das erfahrene und engagierte Investmentteam von Holland Capital strebt eine offene, nachhaltige und professionelle Beziehung zu den Unternehmen an, in die es investiert, mit dem gemeinsamen Ziel, Wachstum zu erzielen. Holland Capital stützt sich auf ein breites Netzwerk von erfolgreichen Unternehmern im Gesundheitswesen in den relevanten Wachstumsmärkten.

Axual erhält eine Wachstumsfinanzierung von Investor Holland Capital

Axual erhält eine Wachstumsfinanzierung von Investor Holland Capital

Axual erhält eine Wachstumsfinanzierung von Investor Holland Capital

Axual erhält eine Wachstumsfinanzierung von Investor Holland Capital

Utrecht/Amsterdam, 10. März 2022 – Holland Capital investiert zusammen mit einem privaten Co-Investor in das Softwareunternehmen Axual, das seinen Kunden eine Plattform bietet, die das Streaming von Echtzeitdaten einfacher und schneller macht. Mit dieser Finanzierung will Axual seine Wachstumsambitionen verwirklichen.

Daten-Streaming in Echtzeit
Die Software-Plattform von Axual ermöglicht Unternehmen die Nutzung von Daten-Streaming auf der Grundlage der Apache Kafka-Technologie. Bei dieser Form des Daten-Streamings werden Ereignisse in einem Strom von Echtzeitdaten angezeigt, die dann andere Prozesse innerhalb des Unternehmens auslösen und Echtzeitanalysen ermöglichen können. Axual bietet Tools und Services zur Verwaltung von Datenströmen und den damit verbundenen Anwendungen in einer unternehmensgerechten Weise.

Big Data
Die Nachfrage nach einer solchen Software für Echtzeit-Datenströme steigt. Die große Menge an Daten, die heute zur Verfügung steht, ist für viele Unternehmen interessant, um beispielsweise die Kundenerfahrung zu verbessern oder interne Prozesse zu optimieren. Axual ist ein geschätzter Partner für mittlere bis große Unternehmen im Finanz- und Energiesektor sowie im Einzelhandel und im öffentlichen Sektor. Unternehmen wie Rabobank, de Volksbank und Eneco nutzen Axual, um vollständig datengesteuert zu arbeiten. Dazu gehören Anwendungsfälle wie das Versenden von Echtzeit-Benachrichtigungen, Betrugserkennung, Energiehandel in Echtzeit und die Verknüpfung intelligenter Sensoren zur Vorhersage des Energieverbrauchs.

Auch Gartner erkennt an, dass die Nutzung und der Austausch von Echtzeitdaten ein Muss für Unternehmen ist. Kürzlich wurde Axual von Gartner als „repräsentativer Anbieter“ in ihrem Marktbericht 2022 für Event Stream Processing-Technologien hervorgehoben.

Investitionen für Wachstum
Durch die Partnerschaft mit Holland Capital wird Axual weiter in die Produktentwicklung und die (inter)nationale Expansion der Plattform investieren.

Jeroen van Disseldorp, Gründer und CEO von Axual: „Die Investition von Holland Capital ermöglicht es uns, unsere ehrgeizigen Wachstumspläne und die Expansion im Ausland zu finanzieren.“

Hubert Verbeek, geschäftsführender Gesellschafter von Holland Capital, „Axual hat sich in den letzten Jahren eine starke Position aufgebaut und sich gut im Markt positioniert. Wir freuen uns darauf, gemeinsam in die nächste Wachstumsphase einzutreten.“

Über Axual
Axual wurde 2015 von Jeroen van Disseldorp gegründet, das Unternehmen hat seinen Sitz in Utrecht und beschäftigt 35 Mitarbeiter. Die Plattform von Axual ist komplementär zu Apache Kafka. Die führende Technologie von Kafka wird von mehr als 80 Prozent der Fortune 100 Unternehmen genutzt. Die Axual-Plattform umfasst unter anderem Funktionalitäten für Data Governance, Audit Trails, Sicherheit und Datensynchronisation. Zu den Kunden gehören Rabobank, Volksbank und Eneco.

Über Holland Capital
In den vergangenen 40 Jahren hat Holland Capital verantwortungsvoll und erfolgreich in mehr als 150 mittelständische Unternehmen investiert. Mit einer klaren Investitionsstrategie ist Holland Capital in den attraktiven Wachstumsmärkten des Gesundheitswesens und der Technologie tätig. Das erfahrene und engagierte Investmentteam von Holland Capital ist bestrebt, eine offene, nachhaltige und professionelle Beziehung zu den Unternehmen aufzubauen, in die es investiert, mit dem gemeinsamen Ziel, Wachstum zu erzielen. Holland Capital stützt sich auf ein breites Netzwerk erfolgreicher Unternehmer im Gesundheitswesen in den relevanten Wachstumsmärkten.

Holland Capital erwirbt Appronto; umfangreiche Zusammenarbeit mit Magnus Digital, Dimensys und cards PLM-Lösungen

Holland Capital erwirbt Appronto; umfangreiche Zusammenarbeit mit Magnus Digital, Dimensys und cards PLM-Lösungen

Holland Capital erwirbt Appronto; umfangreiche Zusammenarbeit mit Magnus Digital, Dimensys und cards PLM-Lösungen

Holland Capital erwirbt Appronto; umfangreiche Zusammenarbeit mit Magnus Digital, Dimensys und cards PLM-Lösungen

Amsterdam – Am 3. Februar 2022 erwirbt Holland Capital Appronto, einen Anbieter von Low-Code- und Integrationslösungen. Das Unternehmen wird eng mit drei Unternehmen aus dem aktuellen Portfolio von Holland Capital zusammenarbeiten: Magnus Digital, Dimensys und cards PLM solutions. Durch die Übernahme entsteht ein Produkt- und Dienstleistungsangebot, das Kunden bei ihren Herausforderungen im Bereich der digitalen Transformation umfassend unterstützt. Die Bündelung der Kräfte ermöglicht es den vier Unternehmen, die sich auf die Technologien von SAP, Siemens, Mendix und Boomi stützen, eine wichtige Rolle in der Fertigungsindustrie, der „Industrie 4.0“, zu spielen.

Die vier Unternehmen werden weiterhin unter ihrer eigenen Marke operieren und wollen gemeinsam mit Holland Capital das Serviceangebot rund um die digitale Transformation innerhalb der Technologien von SAP, Siemens, Mendix und Boomi ausbauen, um der führende Partner in den Benelux-Ländern und ein Top-5-Player in Europa zu werden. Die Zusammenarbeit ermöglicht es den Mitarbeitern, sich in den verschiedenen Geschäftsbereichen der gemeinsamen Unternehmen weiterzuentwickeln, was letztendlich zu besseren Dienstleistungen für die Kunden führt.

Insgesamt beschäftigen die Unternehmen 320 Mitarbeiter und leisten einen großen Beitrag für Organisationen, die sich auf die digitale Transformation konzentrieren, insbesondere im Bereich Industrie 4.0.

Peter-Jan Simons, Geschäftsführer von Magnus und Dimensys: „Die Märkte und Dienstleistungen, die sich aus dieser neuen Partnerschaft ergeben, sind in hohem Maße komplementär, unterstützt durch viele Überschneidungen, um die Sprache des anderen zu verstehen. Letzteres war bei unseren Projekten zur digitalen Transformation direkt spürbar, bei denen wir die Branchenkenntnisse und Dienstleistungen der verschiedenen Unternehmen gebündelt haben.“

Erik Burghoorn, CEO cards PLM solutions: „Die digitale Transformation ist ein hochrelevantes Thema, das für unsere Kunden immer wichtiger wird. Wenn überhaupt, hat die COVID-19-Pandemie zu einem noch stärkeren Anstieg der Nachfrage geführt. Die Kombination aus Wissen und Erfahrung rund um SAP, Mendix und Siemens macht uns zu einem sehr starken Partner für nationale und internationale Kunden.

Bas van der Horst, Geschäftsführer von Appronto: „Die Welt verändert sich rasant, und um nicht ins Hintertreffen zu geraten, sind ein Geschäftsmodell und eine IT-Architektur, die es Unternehmen ermöglichen, Trends zu erfassen und der Konkurrenz voraus zu sein, von entscheidender Bedeutung. Die starke Kombination von Wissen und Know-how in den Bereichen ERP, Low-Code-Anwendungen und Integrationen sowie Produktionslösungen ermöglicht es uns, unsere Kunden im Zeitalter der Digitalisierung zu ‚Gewinner-Kunden‘ zu machen.“

Ewout Prins, Geschäftsführer von Holland Capital: „Die digitale Transformation in der verarbeitenden Industrie (Industrie 4.0) erfährt ein enormes Wachstum. Mit der Bündelung der Kräfte dieser komplementären Technologien sind wir perfekt aufgestellt, um die Nachfrage auf dem Markt zu bedienen. Wir sind stolz darauf, diese Zusammenarbeit zu ermöglichen und bei zukünftigen Wachstumschancen einen Mehrwert zu bieten.“

Über Appronto Appronto wurde 2013 gegründet und konzentriert sich auf die Entwicklung von digitalen Lösungen für komplexe Probleme. Appronto hat sich auf die Entwicklung von Low-Code-Lösungen auf Basis der Mendix-Plattform und die Realisierung von Systemintegrationen über die cloud-basierte Integrationsplattform von Boomi spezialisiert. Letztes Jahr wurde Appronto nicht nur der erste europäische Siemens Smart Expert Partner, sondern wurde auch mit dem Boomi Partner Spotlight Award und dem Top Cloud Partner Siemens Benelux ausgezeichnet.

Über cards PLM solutions cards wurde 1999 gegründet und hat seinen Sitz in Best (NL) und Genk (B). Mit einem Team von 56 Mitarbeitern hat sich das Unternehmen auf die Digitalisierung von Unternehmensprozessen und Informationsströmen in der Fertigungsindustrie spezialisiert. Das Unternehmen bedient insbesondere Kunden aus den Bereichen Automobil, Luft- und Raumfahrt, High-Tech, Maschinenbau, medizinische Geräte und Konsumgüter. Im Laufe der Jahre hat sich das Unternehmen zu einem spezialisierten Anbieter von Product Lifecycle Management (PLM)-Lösungen entwickelt. cards ist Siemens Platinum Smart Expert Partner für Siemens Digital Industries Software.

Über Dimensys Dimensys wurde im Jahr 2000 gegründet und unterstützt Unternehmen beim Erreichen operativer Spitzenleistungen in ihren spezifischen Unternehmensprozessen. Dimensys bedient unter anderem Kunden aus der Bau-, Infrastruktur- und Fertigungsbranche. Das Unternehmen macht den Lebenszyklus von Anlagen und Produkten transparent, vorhersehbar und wiederholbar. Auf diese Weise sind seine Kunden besser in der Lage, ihre Produkte und Anlagen genau und optimal zu nutzen. Das Unternehmen nutzt seine langjährige Erfahrung in den Wissensbereichen Asset und Product Lifecycle Management, Project & Portfolio Management und Supply Chain Management. Dimensys ist ein zertifizierter SAP Gold Partner, SAP Partner Center of Expertise und SAP Recognized Expert Partner.

Über Magnus Digital Magnus, gegründet 1990, war der erste SAP- und einer der ersten Mendix-Partner in den Niederlanden. Magnus Digital ist ein innovativer Partner für IT- und Organisationsberatung, der für führende Kunden arbeitet: von der Beratung bis zur Umsetzung. Mit rund 100 Beratern bietet das Unternehmen Dienstleistungen in den Bereichen Digitale Transformation, Datenanalyse, ERP-Implementierungen und Entwicklung von Low-Code-Lösungen. Darüber hinaus entlastet das Unternehmen seine Kunden durch das Management dieser Dienstleistungen. Magnus Digital ist u.a. in den Bereichen Einzelhandel, FMCG, Großhandel, Fertigung, Bildung, Logistik und Bauwesen tätig.

Über Holland Capital In den vergangenen 40 Jahren hat Holland Capital verantwortungsvoll und erfolgreich in mehr als 150 mittelständische Unternehmen investiert. Mit einer klaren Investitionsstrategie ist Holland Capital in den attraktiven Wachstumsmärkten Gesundheitswesen und Technologie tätig. Das erfahrene und engagierte Investmentteam von Holland Capital ist bestrebt, eine offene, nachhaltige und professionelle Beziehung zu den Unternehmen aufzubauen, in die es investiert, mit dem gemeinsamen Ziel, Wachstum zu erzielen. Holland Capital stützt sich auf ein breites Netzwerk von erfolgreichen Unternehmern in den relevanten Wachstumsmärkten.

Neue Investition für Prolira zur Einführung eines EEG-basierten Hirnstrommonitors für den Krankenhausmarkt

Neue Investition für Prolira zur Einführung eines EEG-basierten Hirnstrommonitors für den Krankenhausmarkt

Neue Investition für Prolira zur Einführung eines EEG-basierten Hirnstrommonitors für den Krankenhausmarkt

Neue Investition für Prolira zur Einführung eines EEG-basierten Hirnstrommonitors für den Krankenhausmarkt

Utrecht, 1. Februar 2022 – Holland Capital investiert zusammen mit dem Borski-Fonds, ROM Region Utrecht, Health Innovations und Oost NL in Prolira BV, ein niederländisches Scale-up-Unternehmen, das Krankenhausabteilungen bei der Verbesserung der Patientenversorgung im Bereich akuter Enzephalopathie und Delirium unterstützt. Die Investition wird für die Markteinführung in den Niederlanden, Deutschland und Großbritannien sowie für die Expansion auf dem US-Markt verwendet.

Revolutionäres medizinisches Gerät
Der DeltaScan® Hirnstrommonitor von Prolira ist ein revolutionäres, mit dem CE-Zeichen versehenes Medizinprodukt (die FDA-Zulassung ist beantragt), das den Hirnstromzustand von Patienten objektiv überwacht, indem es bahnbrechende EEG-Technologie und intelligente KI-Algorithmen verwendet. Mit DeltaScan® können Krankenschwestern oder Ärzte das Gehirn ihrer Patienten innerhalb von Minuten auf ernsthafte Krankheitsanzeichen (akute Enzephalopathie und Delirium) untersuchen und so ihren Patienten helfen, früher und besser zu genesen. Bisher war es schwierig, dies objektiv festzustellen. Infolgedessen wurde die Mehrzahl der Fälle von Hirnversagen gar nicht oder zu spät erkannt. Die Überwachung des Gehirnzustands von Patienten ist genauso wichtig wie die Überwachung anderer lebenswichtiger Organe, wie des Herzens oder der Lunge. „Das Gehirn ist unser zentralstes Organ, und es liefert ein wesentliches Lebenszeichen über den Zustand des Patienten. Jedes Jahr sind in den USA und Europa bis zu 20 Millionen Krankenhauspatienten von akutem Hirnversagen bedroht. Diese große Gruppe von Patienten braucht die Verbesserung der Versorgung, die Prolira bietet, nämlich die frühzeitige Erkennung und objektive Überwachung von akuter Enzephalopathie und Delirium“, sagt Annemarie Willems, Gründerin von Prolira. Mit DeltaScan® werden akute Enzephalopathie und Delirium früher und genauer erkannt. Dies ermöglicht es dem medizinischen Fachpersonal, die Ergebnisse für die Patienten zu verbessern. Das ist eine gute Nachricht für alle Beteiligten im Gesundheitssystem: kürzere Verweildauer im Krankenhaus, höhere Kapazität für die Patienten und erhebliche Kostensenkungen auf der Ebene der Krankenhausabteilungen.

 DeltaScan® in Aktion
„In den kommenden Jahren wird die routinemäßige Überwachung des Hirnzustands zu einem normalen Bestandteil der Vitalparameter werden. Unser Ziel ist es, unsere Position als erster und einziger routinemäßig verwendeter bettseitiger Hirnstatusmonitor weiter auszubauen. Diese Investition ermöglicht eine stärkere Verbreitung von DeltaScan® in wichtigen europäischen Ländern und, nach der Freigabe durch die FDA, auch einen Start in den USA“, sagt Rutger van Merkerk, CEO und Gründer von Prolira.

 Jan Frens van Giessel, Partner bei Holland Capital: „Holland Capital unterstützte Prolira bereits 2016 als Frühphaseninvestor und ermöglichte es dem Team, ein CE-gekennzeichnetes medizinisches Gerät zu entwickeln, es auf den Markt zu bringen und in die Hände von medizinischem Fachpersonal zu geben. DeltaScan® wird inzwischen in mehr als 25 Krankenhäusern eingesetzt und verbessert die Genesung der Patienten durch eine bessere und frühere Diagnose. Holland Capital unterstützt das Team von Prolira weiterhin bei seinen internationalen Wachstumsambitionen und begrüßt die neuen Investoren.“

Über Prolira
Prolira ist ein Hightech-Scale-up und Pionier, der ein kostspieliges und wachsendes Problem im Gesundheitswesen angeht: akutes Hirnversagen (akute Enzephalopathie und Delirium), das eine schwerwiegende Reaktion des Gehirns auf häufige Grunderkrankungen wie Nierenversagen oder COVID darstellt. Jedes Jahr sind in den Krankenhäusern der EU und der USA 20 Millionen Patienten von akutem Hirnversagen bedroht, was zu langfristigen kognitiven Beeinträchtigungen (einschließlich Demenz), längeren Krankenhausaufenthalten und höheren Kosten im Gesundheitswesen führt. DeltaScan® von Prolira ist das weltweit erste EEG-Gerät mit KI-Algorithmen, die objektiv und zuverlässig 75 Prozent mehr Fälle finden als die übliche Versorgung, was für die Genesung der Patienten entscheidend ist. Prolira ist ein 15 Personen starkes, enthusiastisches, schnelles Team mit erfahrenen Spezialisten für Geschäftsentwicklung, Marketing und Vertrieb sowie klinischen Support, das bereit ist, zu skalieren. Derzeit zählen über 25 Krankenhausabteilungen in den Niederlanden, Deutschland, Österreich und Großbritannien zu den Kunden.

Über Holland Capital
In den vergangenen 40 Jahren hat Holland Capital verantwortungsvoll und erfolgreich in mehr als 150 mittelständische Unternehmen investiert. Mit einer klaren Investitionsstrategie ist Holland Capital in den attraktiven Wachstumsmärkten des Gesundheitswesens und der Technologie tätig. Das erfahrene und engagierte Investmentteam von Holland Capital ist bestrebt, eine offene, nachhaltige und professionelle Beziehung zu den Unternehmen aufzubauen, in die es investiert, mit dem gemeinsamen Ziel, Wachstum zu erzielen. Holland Capital stützt sich auf ein breites Netzwerk erfolgreicher Unternehmer im Gesundheitswesen in den relevanten Wachstumsmärkten.